Zum Inhalt springen →
Welpenspielstunde - Teckelgruppe Raben - September 2021

Welpen- und Junghundestunde

Einsam ist man sehr alleine, doch am schlimmsten ist die Einsamkeit zu zweit.

Dem kann abgeholfen werden! In der Saison machen sich sonntags die Welpen und Junghunde unserer Teckelgruppe Raben Berlin-Brandenburg e.V. zum Puppy- bzw. Junghundetreff auf. Grundsätzlich ist dort jeder Jungdackel willkommen, der die ersten beiden Impfungen hinter sich gebracht hat. Mit fester (!) Leine, Halsband, Deckchen, Pfeife, Leckerli und Wassernapf im Gepäck marschiert man nach Berlin – Lichtenrade, um dort die Dackel – Vorschule zu besuchen.

Welpenspielstunde - Teckelgruppe Raben - Juli 2020
Welpenspielstunde – Teckelgruppe Raben – Juli 2020

Einen großen Raum nehmen dort natürlich zunächst spielerische Übungen zur Sozialisation in der Gruppe und der gemeinsame Freilauf ein. Dort können die Hunde ungefährdet untereinander mit Futterneid oder Über- und Unterordnung etc. umgehen lernen. Aber auch die Kommunikation mit dem Hund wird je nach Bedarf eingeübt, aufgefrischt oder vertieft. Nicht nur Ersthundebesitzer sind oft dankbar für die erlebte praktische Anleitung. Schließlich sind auch „alte Hasen“ manchmal unsicher, wie das denn gleich nochmal war damals mit der Hundeerziehung, denn auch über die geht die Zeit nicht spurlos hinweg. Manches, das früher selbstverständlich war, wird heute eher ungerne gesehen oder wurde durch neuere Erkenntnisse überholt.

Welpenspielstunde - Teckelgruppe Raben - September 2021
Welpenspielstunde – Teckelgruppe Raben – September 2021

Auch wenn wir uns dann je nach Alter der teilnehmenden Hunde nach und nach mehr mit den Grundzügen von Leinenführigkeit, kleinen Gehorsams- (vor-) übungen und dem richtigen Verhalten im Straßenverkehr beschäftigen: im Zentrum stehen vor allen Dingen die Kommunikation mit dem Hund und das Einüben von Lerntechniken, die Spaß und Motivation schaffen und erhalten.

Dabei kommt einer auf den konkreten Hund bezogenen fachgerechten Beratung durch erfahrene Praktiker überragende Bedeutung zu, um letztlich Gehorsam aus Vertrauen zueinander zu erreichen.


Übungsleiterin:
Conny Schlenkrich

Cornelia Schlenkrich
Conny Schlenkrich

Spielerisch soll im weiteren Verlauf der Junghund an die Grundzüge der Fährten- und Stöberarbeit heran geführt werden. Dies ist auch und gerade für Nichtjäger hilfreich, denn kaum etwas eignet sich besser, einen Hund auszulasten. Nasenarbeit ist für den Hund anspruchsvoll und gleichzeitig anstrengend. Sie ist für den Hund eine ideale Möglichkeit, müde und zufrieden zu werden.

Vor allem temperamentvolle und bewegungsfreudige Hunde sind dankbar, wenn im Rahmen etwa eines Suchspiels sie eine Aufgabe erledigen dürfen, die ihre Triebe anspricht und durch das Ereichenmüssen eines definierten Ziels fokussiert und befriedigt.


Frühlingserwachen im Lager der Welpen und Junghunde

Welpen- und Junghundestunde - Teckelgruppe Raben
Welpen- und Junghundestunde – Teckelgruppe Raben